CRUSHED ICE (2022)

Alle Daten zum Film

Die verrückte Truppe ist wieder unterwegs


Crushed Ice

(10 Drehtage)

 

Regie: Daniel Klotzek

 

Genre: Neon-Noir-Krimi

 

Besetzung:

Katrin Aumann                      

Malin Steindorf                      

Jonas Dreesch-Rosendahl 

Jessica Pott                               

Charlotte Schönnagel           

Elisabeth von Glahn               

Alexander Waigel                     

Anke Schneider                        

Simon Dreesch-Rosendahl 

Christopher Hellmich           

Beke Tietjen                             

Niclas Brinkmann                  

Jana Steindorf                        

Sascha Denz                            

Tristan Ahlers                          

Vincent Abel                            

Rebekka Monsees                 

 

Drehbuch:                                    Daniel Klotzek

Elisabeth von Glahn

Beke Tietjen

Katrin Aumann

Jonas Dreesch-Rosendahl

Sönke Birreck

                                                           

Kamera:                                         Sönke Birreck

Beke Tietjen

Vincent Abel

Simon Dreesch-Rosendahl

 

Ton:                                                 Christopher Hellmich

Vincent Abel

Niclas Brinkmann

 

Beleuchtung:                              Niclas Brinkmann

Jana Steindorf

Malin Steindorf

Simon Dreesch-Rosendahl

 

Maske:                                           Charlotte Schönnagel

Rebekka Monsees

Christopher Hellmich

 

Drehplan:                                     Elisabeth von Glahn

Simon Dreesch-Rosendahl

 

Regieassistenz:                         Simon Dreesch-Rosendahl

Elisabeth von Glahn

 

Schnitt:                                          Daniel Klotzek

Simon Dreesch-Rosendahl

 

Farbkorrektur:                           Vincent Abel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joana

Amy

Nils

Merle

Luisa

Lina

Marc Johnson

Gudrun Beutler

Quentin

Micha

Tomke

DJ Robby

Klassenkameradin 2

Polizist 1

Polizist 2

Barkeeper

Bühnenbildnerin 1

Vorwort

Für unser Filmprojekt "CRUSHED ICE" haben wir uns im Sommer 2022 nach wilden Coronajahren mal wieder für einen Dreh versammelt. Allerdings war die Angst groß, dass Covid auch bei uns um sich greift, zumal Mitglieder der Theater AG vorher fleißig auf Festivals und in der eigenen Familie Coronaviren gesammelt haben. Aber wir blieben zum Glück verschont.

Worum geht es in unserem Projekt?

Zum Filminhalt
Zehn Jahre nach dem Abitur findet ein großes Wiedersehen auf einem Klassentreffen statt. Die Leben der ehemaligen Klassenkamerad*innen haben sich unterschiedlich entwickelt, was mitunter zu Spannungen führt. Quentin, kein sonderlich beliebter Mitschüler, ist nun reicher Firmenbesitzer. Die beliebteste Schülerin Joana bemerkt, dass sie nicht so viel erreicht hat, wie ihre alten Freundinnen. Amy, damals Punkerin und Umweltaktivistin, ist nicht mehr so idealistisch wie früher. Nils hat es zum mittellosen Langzeitstudenten gebracht. Merle fragt nach dem Sinn des Lebens und ihrer Generation. Lina hat die Welt bereist und Herr Johnson flirtet immer noch gerne mit seinen ehemaligen Schülerinnen. Die verschiedenen Wege der ehemaligen Klassenkamerad*innen verstärken - positiv wie negativ - alte Beziehungen und Gefühle. Das Öffnen der Zeitkapseln aus der 10. Klasse verbessert die Lage nicht. Die Feier nimmt ihren Lauf, bis ein ehemaliger Schüler tot aufgefunden wird. Als Täter*in könnte jede oder jeder infrage kommen, denn alle scheinen ein Motiv zu haben…

 

Zum Projekt
In unserem Verein arbeiten wir in der Vorbereitung in verschiedenen Teams (Kamera, Schauspiel, Ton, Beleuchtung. Ausstattung, Produktion uvm.). Da wir uns das erste Mal an das Krimigenre wagen, haben wir entschieden, dass wir auf keinen Fall einen Tatort nachempfinden möchten. Vielmehr möchten wir das Krimigenre innovativ für uns erschließen und neu denken. Inhaltlich zeigt sich das bereits daran, dass es in unserem Drehbuch keine zentrale Ermittlerfigur geben wird. Zudem haben sich Chefkameramann und Regie in Zusammenarbeit mit dem Beleuchtungsteam für den cinematographischen Stil „Neon Noir“ entschieden. Letzteres ist nur bedingt gelungen, weil wir uns da zum einen sehr viel vorgenommen haben und zum anderen gar nicht so genau definiert ist, was "Neon Noir" eigentlich genau ist. Smileyface.

Unsere erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne auf StartNext

Unsere Projekte finanzieren wir mit großen Unterstützern und zum dritten Mal mit unseren Fans, Symphatisant*innen und Gönner*innen im Rahmen eines Crowdfundings.

Wir wollten eine Summe von 2.500€ erreichen, am Ende sind es sogar 3635€ geworden. Auch an dieser Stelle einen riesengroßen Dank dafür! Als Gruppe sind unsere Crowdfunder*innen unsere zweitgrößte Unterstützerin. Im Finanzvolumen darüber steht nur die Unterstützung des Landschaftsverbands Stade. 

Für die Unterstützung gab es auch dieses Jahr wieder wunderschöne Geschenke, z. B. DVDs unseres Films "EVE", Poster, Erwähnungen im Abspann usw.. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig auf unsere Wohnzimmervorpremiere, die in einem wunderschönen Wohnzimmer in Buxtehude stattfinden wird.